Tatkraft für Senioren und Kinder

Eintauchen in nicht alltägliche Lebenswelten: Das ist der Sinn der “Aktion Tatkraft”. Zwei dieser Termine hatte ich in den letzten Wochen:

Ende Januar war ich im Käthe-Engelhaupt-Seniorenheim in Waltrop. Dort habe ich den Therapeutischen Dienst in der Nachmittagsschicht begleitet. Ein bisschen vertraut war mir die Arbeit natürlich aus meiner langjährigen Praxis als Arzthelferin. Und doch: Mit beeindruckender Ruhe, Freundlichkeit und Einfühlsamkeit versehen die Männer und Frauen hier ihre nicht leichte Arbeit. Hochachtung!

100225_tatkraft240

Das Kontrastprogramm dazu gab es zwei Wochen später im Familienzentrum MIKADO, wo ich einen ganzen Tag lang mitgeholfen habe. Mehr als die Hälfte der Kinder hier kommen aus Migrantenfamilien. Daher ist Verständigung der Kulturen hier Alltag. Und doch gab es, als ich da war, ein spannendes Projekt: “Handwerk und Kultur bei uns und in anderen Ländern”. An “meinem” Nachmittag fand dazu auch ein gut besuchter Elterntreff statt, den ich mitgestaltet habe.

Auch hier durfte ich viele engagierte Menschen erleben, die sich für eine bessere Zukunft unserer Gesellschaft, in diesem Fall speziell der Kinder, einsetzen!

Beide “Tatkraft”-Tage haben mir viel Spaß gemacht und mir mal wieder gezeigt, für wen es sich wirklich lohnt, in der Politik zu kämpfen! Danke dafür!

Eure und Ihre Eva!