Rüttgers' nächste Finanzaffäre?

Die NRW-CDU im Strudel unsauberer Geschäfte: DER SPIEGEL berichtet von einem Prüfverfahren der Bundestagsverwaltung wegen verdeckter Parteienfinanzierung im Landtagswahlkampf 2005.

Jürgen Rüttgers kommt aus den Skandalen nicht heraus.

Nach SPIEGEL-Informationen gehen sogar die CDU-Granden inzwischen von einer Strafe aus.

Für die Journalisten vom Wir-in-NRW-Blog steckt “Rüttgers tief im Sumpf einer Finanzaffäre”. Und sie machen auch schon Absetzbewegungen des Generalsekretärs von seinem noch-Ministerpräsidenten aus. Da verlassen wohl die ersten das sinkende Schiff…

Wir Wähler können den Strafzettel schon am kommenden Sonntag, dem 9. Mai ausstellen: Mit zwei Kreuzen für die SPD auf dem Wahlzettel!